Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

PROSAISCHES BEGEHREN. Eurialus und Lucretia im Kontext des frühhumanistischen Frauen-, Ehe- und Affektdiskurses

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this chapter

+ Tax (if applicable)

Chapter Summary

Die Forschung ist sich nach wie vor uneins in der Frage, ob es sich im Falle von Eurialus und Lucretia um eine Novelle oder einen Prosaroman handelt. Überhaupt ist ungeklärt, in welcher Erzähltradition der Text steht; knüpft er an mittelalterliche Ehebruchsepen wie den Tristan oder den Lancelot an, handelt es sich bei ihm um schwankhaftes, sentimentalisches, didaktisches oder exemplarisches Erzählen? Der Aufsatz versucht in der Analyse der Überlieferungsgemeinschaften, die Eurialus und Lucretia in der handschriftlichen und in der Drucküberlieferung aufweist, neue Aufschlüsse über diese Frage zu gewinnen. Dabei zeichnet sich ab, dass der Text im Zusammenhang der misogynen frühhumanistischen Frauen- und Ehediskussion rezipiert wird, wie sie etwa der Rat wider die Buhlschaft oder die Griseldis repräsentieren. Eurialus und Lucretia fungiert im Deutungshorizont, den diese Texte konstituieren, nicht als Liebesgeschichte, sondern als Warnung vor verderblicher Leidenschaft.

10.1163/9789042030602_019
/content/books/b9789042030602s019
dcterms_subject,pub_keyword
10
5
Loading

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Eulenspiegel trifft Melusine — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation