Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Von Der Psalmenexegese Zur Psalterexegese Anmerkungen Zum Neuansatz Von Frank Lothar Hossfeld Und Erich Zenger

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Biblical Interpretation

Der neue Kommentar über Psalm 1-50 von Frank-Lothar Hossfeld und Erich Zenger ist der erste Kommentar in deutscher Sprache mit einem Interesse an kontextueller Auslegung seit dem von Franz Delitzsch (1860; 5. Auflage, 1894). Seine Methode, die Kontextbezogenheit der Psalmen zu erklären, ist aberwiegend die Redaktionskritik; einige Psalmen werden aber auch als kompositorische Psalmen betrachtet. Der Kommentar führt zwei typische Phasen der Redaktionsarbeit aus: eine formative-exilische und eine nachexilische, die ein besonderes Interesse an einer Theologie der Armen hat. Die Kritik dieses Ansatzes, wie sie in diesem Artikel erfolgt, befürwortet überwiegend die Struktur, nach der die Psalmen in chiastischen Sammlungen angeordnet sind (bei Hossfeld und Zenger: Ps. 3-14; 15-24; 25-34; 35-41; 42-49) mit Ps. 1 und 2 als Einleitung zum gesamten Psalter und zu Teilen von ihm. Aus der Perspektive, daß der Psalter aus kleineren formgeschichtlich definierten Einheiten besteht, in denen der Leser von der Klage zu Lob und Dank geführt wird, fragt er weiter kritisch nach der vermuteten redaktionsgeschichtlichen Struktur des Psalters und deren literarkritischen Implikationen.

Affiliations: 1: Kirchliche Hochschule Bethel

10.1163/156851596X00040
/content/journals/10.1163/156851596x00040
dcterms_title,pub_keyword,dcterms_description,pub_author
10
5
Loading
Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156851596x00040
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156851596x00040
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156851596x00040
1996-01-01
2017-03-28

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Biblical Interpretation — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation