Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Observations On the Feeding Behavior of Cardisoma Guanhumi (Latreille) in Southern Florida1)

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites

image of Crustaceana

[Ernährung und Frasstätigkeit der Florida Land-Krabbe Cardisoma guanhumi (Latreille) wurden untersucht. In einem Gebiet mit vielen tropischen Pflanzenarten frassen die Krabben Blätter, Früchte und Blumen von 35 Pflanzenarten. Von den einheimischen Pflanzen Floridas wurden gefressen: Ficus, Schinus, Borrichia, Algen und Gräser; besonders bevorzugt wurden Mangrovebaumblätter (Rhizophora mangle, Laguncularia racemosa und Conocarpus erecta). Ferner wurde Aas von Fischen und anderen Krabben verzehrt. Meistens finden die Krabben ihre Nahrung innerhalb eines weniger als 2 m im Radius messenden Umkreises um ihren Bau. Zum Aufsuchen und Erkennen der Nahrung dienen sowohl der Gesichts- als auch der Gehörsinn. Mehrere Verhaltensweisen beim Futterholen werden beschrieben., Ernährung und Frasstätigkeit der Florida Land-Krabbe Cardisoma guanhumi (Latreille) wurden untersucht. In einem Gebiet mit vielen tropischen Pflanzenarten frassen die Krabben Blätter, Früchte und Blumen von 35 Pflanzenarten. Von den einheimischen Pflanzen Floridas wurden gefressen: Ficus, Schinus, Borrichia, Algen und Gräser; besonders bevorzugt wurden Mangrovebaumblätter (Rhizophora mangle, Laguncularia racemosa und Conocarpus erecta). Ferner wurde Aas von Fischen und anderen Krabben verzehrt. Meistens finden die Krabben ihre Nahrung innerhalb eines weniger als 2 m im Radius messenden Umkreises um ihren Bau. Zum Aufsuchen und Erkennen der Nahrung dienen sowohl der Gesichts- als auch der Gehörsinn. Mehrere Verhaltensweisen beim Futterholen werden beschrieben.]

Affiliations: 1: The Institute of Marine Science, University of Miami, Miami, Florida, U.S.A

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854063x00093
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854063x00093
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854063x00093
1963-01-01
2016-08-30

Sign-in

Can't access your account?
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation