Cookies Policy
X
Cookie Policy

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Chloride Regulation and Its Relation To Oxygen Consumption in the Brackish Water Crab, Sesarma Plicatum (Latreille)

MyBook is a cheap paperback edition of the original book and will be sold at uniform, low price.

Buy this article

Price:
$30.00+ Tax (if applicable)
Add to Favorites

image of Crustaceana

[Die Brackwasser Krabbe Sesarma plicatum zeigt keinerlei Gewichtsveränderungen nach Überführung in hypo- oder hypertonische Medien, und zwar weder nach allmählicher noch nach direkter Überführung. Dieser Umstand deutet auf die relative Wasser-Impermeabilität des Integumentes hin. Die Krabbe verfügt über ein grosses Ionenregulationsvermögen: die Blutspiegel von Chlorid, Kalium und Natrium werden relativ konstant gehalten in einem Salzgehaltsbereich von Leitungswasser bis 100% Meerwasser. Ein 200%iger Anstieg des Medium-Chlorids (von 250 mM/l in 50% Meerwasser auf 500 mM/m in 100% Meerwasser) verursacht nur einen Anstieg des Blut-Chlorides von 27% (von 253 mM/l auf 323 mM/l). Der prozentuale Anstieg des Sauerstoffverbrauches bei Überführung in hypo- (Leitungswasser) oder hypertonische (100% Meerwasser) Medien ist direkt proportional dem Chlorid-Gradienten, welcher zwischen Blut und Medium aufrechterhalten wird., Die Brackwasser Krabbe Sesarma plicatum zeigt keinerlei Gewichtsveränderungen nach Überführung in hypo- oder hypertonische Medien, und zwar weder nach allmählicher noch nach direkter Überführung. Dieser Umstand deutet auf die relative Wasser-Impermeabilität des Integumentes hin. Die Krabbe verfügt über ein grosses Ionenregulationsvermögen: die Blutspiegel von Chlorid, Kalium und Natrium werden relativ konstant gehalten in einem Salzgehaltsbereich von Leitungswasser bis 100% Meerwasser. Ein 200%iger Anstieg des Medium-Chlorids (von 250 mM/l in 50% Meerwasser auf 500 mM/m in 100% Meerwasser) verursacht nur einen Anstieg des Blut-Chlorides von 27% (von 253 mM/l auf 323 mM/l). Der prozentuale Anstieg des Sauerstoffverbrauches bei Überführung in hypo- (Leitungswasser) oder hypertonische (100% Meerwasser) Medien ist direkt proportional dem Chlorid-Gradienten, welcher zwischen Blut und Medium aufrechterhalten wird.]

Affiliations: 1: Department of Zoology, Sri Venkateswara University, Tirupati, A. P., India; 2: Department of Zoology, Sir Theagaraya College, Madras, India

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Create email alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Name:*
    Email:*
    Your details
    Name:*
    Email:*
    Department:*
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
     
     
     
    Other:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library

    Thank you

    Your recommendation has been sent to your librarian.

  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation