Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Responses of Gammarus Pulex (L.) To Modified Environment

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Crustaceana

[1. Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit 85 Experimenten zur Ermittlung der Reaktionen von Gammarus pulex auf toxische Substanzen. Bei diesen Untersuchungen wurde ein Apparat benutzt, welcher eine Modifikation des von Jones (1947) beschriebenen Gerätes darstellt. 2. Gammarus pulex reagiert negativ auf 1/10000 Chloroform, 3% Alkohol und in gewissem Grade positiv auf alle getesteten Formalinkonzentrationen. 3. Zinksulfat, welches viel weniger giftig wirkt als einige der anderen getesteten Substanzen, scheint bereits in Konzentrationen von 0,001N wahrgenommen zu werden. 4. Eine negative Reaktion tritt gegenüber 0,1N-0,001N Pb(NO3)2 ein; bei 0,0001N ist diese Reaktion verzögert, bei 0,00001N indifferent. 5. Wie aus Überlebensversuchen hervorgeht, scheint Quecksilberchlorid sehr giftig zu wirken. G. pulex reagiert sehr empfindlich selbst bei Verdünnungen bis zu 0,000001N; bei sehr hohen Konzentrationen sind pseudopositive Reaktionen zu erkennen. 6. Gegenüber CuSO4 erfolgten bis zu Konzentrationen von 0,0001N Ausweichreaktionen; bei 0,00001N ist das Verhalten indifferent. 7. Die Hautpchemorezeptoren für ZnSO4 sind die ersten und zweiten Antennen; aber auch Mund-teile, Kiemen und andere sensorische Areale des Körpers können dabei zusätzlich beteiligt sein., 1. Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit 85 Experimenten zur Ermittlung der Reaktionen von Gammarus pulex auf toxische Substanzen. Bei diesen Untersuchungen wurde ein Apparat benutzt, welcher eine Modifikation des von Jones (1947) beschriebenen Gerätes darstellt. 2. Gammarus pulex reagiert negativ auf 1/10000 Chloroform, 3% Alkohol und in gewissem Grade positiv auf alle getesteten Formalinkonzentrationen. 3. Zinksulfat, welches viel weniger giftig wirkt als einige der anderen getesteten Substanzen, scheint bereits in Konzentrationen von 0,001N wahrgenommen zu werden. 4. Eine negative Reaktion tritt gegenüber 0,1N-0,001N Pb(NO3)2 ein; bei 0,0001N ist diese Reaktion verzögert, bei 0,00001N indifferent. 5. Wie aus Überlebensversuchen hervorgeht, scheint Quecksilberchlorid sehr giftig zu wirken. G. pulex reagiert sehr empfindlich selbst bei Verdünnungen bis zu 0,000001N; bei sehr hohen Konzentrationen sind pseudopositive Reaktionen zu erkennen. 6. Gegenüber CuSO4 erfolgten bis zu Konzentrationen von 0,0001N Ausweichreaktionen; bei 0,00001N ist das Verhalten indifferent. 7. Die Hautpchemorezeptoren für ZnSO4 sind die ersten und zweiten Antennen; aber auch Mund-teile, Kiemen und andere sensorische Areale des Körpers können dabei zusätzlich beteiligt sein.]

Affiliations: 1: Department of Zoology, University of Ceylon, Peradeniya, Ceylon

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854066x00577
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854066x00577
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854066x00577
1966-01-01
2017-04-28

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation