Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Bathyconchoecia Subrufa N. Sp. and B. Septemspinosa N. Sp., Two New Halocyprids (Ostracoda, Myodocopida) From the Tropical North Atlantic and the Description of the Larval Development of B. Subrufa

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Crustaceana

[Zwei neue Bathyconchoecia Arten werden beschrieben. B. subrufa, welche am Kontinentalabfall vor Westafrika gefunden wurde, ist nahe verwandt mit B. crosnieri. Die juvenile Entwicklung von B. subrufa wird beschrieben. B. septemspinosa wird aufgrund eines einzelnen juvenilen Individuums beschrieben, welches einem sehr tiefen horizontalen Planktonfang entstammte. Die sieben Hörner auf seinem Carapax unterscheiden diese Art von allen anderen Bathyconchoecia Arten, mit Ausnahme von B. deeveyae Kornicker, die auch nur auf einem einzigen juvenilen Individium basiert. Beide behörnte Arten können möglicherweise einer neuen Gattung zugeordnet werden, sobald ein adultes Männchen (welches kürzlich auf dem Schelf vor Süd-West-Indien gefunden wurde) beschrieben ist., Zwei neue Bathyconchoecia Arten werden beschrieben. B. subrufa, welche am Kontinentalabfall vor Westafrika gefunden wurde, ist nahe verwandt mit B. crosnieri. Die juvenile Entwicklung von B. subrufa wird beschrieben. B. septemspinosa wird aufgrund eines einzelnen juvenilen Individuums beschrieben, welches einem sehr tiefen horizontalen Planktonfang entstammte. Die sieben Hörner auf seinem Carapax unterscheiden diese Art von allen anderen Bathyconchoecia Arten, mit Ausnahme von B. deeveyae Kornicker, die auch nur auf einem einzigen juvenilen Individium basiert. Beide behörnte Arten können möglicherweise einer neuen Gattung zugeordnet werden, sobald ein adultes Männchen (welches kürzlich auf dem Schelf vor Süd-West-Indien gefunden wurde) beschrieben ist.]

Affiliations: 1: National Institute of Oceanography, Wormley, Godalming, Surrey, Great Britain

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854070x00491
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854070x00491
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854070x00491
1970-01-01
2016-12-03

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation