Cookies Policy
X
Cookie Policy

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Taxonomy and Some Notes On the Biology of a New Caridean Shrimp, Plesionika Izumiae (Decapoda, Pandalidae)

MyBook is a cheap paperback edition of the original book and will be sold at uniform, low price.

Buy this article

Price:
$30.00+ Tax (if applicable)
Add to Favorites

image of Crustaceana

[Eine neue Art, Plesionika izumiae (Decapoda, Caridea) aus der Suruga Bucht wird beschrieben. Die Art hat eine Gesamtlänge von 30-45 mm. Sie läßt sich durch die Färbung des Körpers und die Länge der Dactyli des 3., 4. und 5. Pereiopoden leicht von anderen Arten der gleichen Gattung unterscheiden. Die Dactyli sind sehr schlank und haben nur die halbe Länge der Propodi. Die Verbreitung der Art ist auf schlammige Böden im Tiefenbereich von 32-80 m beschränkt. Die Art ist dort häufig und stellt oftmals den größten Teil der gesamten Biomasse des benthischen Makrozooplanktons und Mikronektons. Die Temperatur beträgt in ihrem Habitat zwischen 13° und 22°C. Ablaichen und Schlüpfen erfolgen während des ganzen Jahres, jedoch besonders im späten Frühjahr und Sommer, wenn das Wasser sich erwärmt hat. Das Verhältnis der Geschlechter ist etwa 1 : 1., Eine neue Art, Plesionika izumiae (Decapoda, Caridea) aus der Suruga Bucht wird beschrieben. Die Art hat eine Gesamtlänge von 30-45 mm. Sie läßt sich durch die Färbung des Körpers und die Länge der Dactyli des 3., 4. und 5. Pereiopoden leicht von anderen Arten der gleichen Gattung unterscheiden. Die Dactyli sind sehr schlank und haben nur die halbe Länge der Propodi. Die Verbreitung der Art ist auf schlammige Böden im Tiefenbereich von 32-80 m beschränkt. Die Art ist dort häufig und stellt oftmals den größten Teil der gesamten Biomasse des benthischen Makrozooplanktons und Mikronektons. Die Temperatur beträgt in ihrem Habitat zwischen 13° und 22°C. Ablaichen und Schlüpfen erfolgen während des ganzen Jahres, jedoch besonders im späten Frühjahr und Sommer, wenn das Wasser sich erwärmt hat. Das Verhältnis der Geschlechter ist etwa 1 : 1.]

Affiliations: 1: Ocean Research Institute, University of Tokyo, Nakano, Tokyo, Japan

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Create email alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Name:*
    Email:*
    Your details
    Name:*
    Email:*
    Department:*
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
     
     
     
    Other:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library

    Thank you

    Your recommendation has been sent to your librarian.

  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation