Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Further Evidence of the Taxonomic Importance of the Organs of Pesta in the Genus Sergestes (Natantia, Penaeidea)

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.
Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the Brill platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. MyBook is a cheap paperback edition of the original book and will be sold at uniform, low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites

image of Crustaceana

Die Pesta-Organe, welche spezialisierte lumineszierende Modifikationen der gastrohepatischen Drüse darstellen, sind charakteristisch für Arten des Subgenus Sergestes. Eine Überprüfung Ihrer Zahl und externen Morphologie bei 11 Arten sowie die Berücksichtigung publizierter Daten über zwei andere Species zeigen, daß die Organe Bedeutung für die Art-Systematik besitzen. Die typischerweise gelappten anterior gelegenen und die gefransten posterior gelegenen Organe des "arcticus""corniculum"-Komplexes unterscheiden diese Gruppen von dem "atlanticus" - "edwardqi" "vigilax" - "sargassi" - Komplex, in dem die Organe mehr sphäroidisch gestaltet und nicht so eng mit der gastrohepatischen Drüse assoziiert sind. Die Variabilität der Pesta-Organe macht wahrscheinlich, daß die "corniculum"-Gruppe enger mit der "arcticus"-Gruppe als mit der "sargarsi"-Gruppe verwandt ist. Es ist jedoch die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, daß diese drei Gruppen eine evolutionistische Reihe darstellen. Die vorliegenden Informationen unterstützten nämlich die Ansicht, daß der vergrößerte dritte Maxilliped das Ergebnis einer unabhängigen Entwicklung in zwei getrennte Linien darstellt, von denen die oben genannte Reihe möglicherweise eine darstellt. Obgleich unsere Beobachtungen keine zwingenden Aufschlüsse zulassen hinsichtlich der funktionellen Bedeutung dieser lumineszierenden Organe, können sie als Basis weiterer Überlegungen dienen.

Affiliations: 1: National Institute of Oceanography, Wormley, Godalming, Great Britain

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854072x00444
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854072x00444
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854072x00444
1972-01-01
2016-07-29

Sign-in

Can't access your account?
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation