Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

A Fine-Structural Re-Examination of the So-Called 'Midgut' of the Isopod Porcellio

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Crustaceana

[Der vordere Abschnitt des Enddarmes terrestrischer Isopoden wurde oft als Teil des Mitteldarmes aufgefasst. Die vorliegende Arbeit weist jedoch nach, dass dieser Abschnitt - im Gegensatz zur Auffassung einiger anderer Autoren - die Struktur eines typischen Enddarmes bei Isopoden besitzt. Die Zellen zeichnen sich aus durch (1) eine dicke Intima; (2) apikale und basale Plasmamembranen mit vielen Einfaltungen, Microtubuli und Mitochondrien; (3) eine schwache Basalmembran. Die Nahrung im Darmlumen ist nicht von einer peritrophen Membran umgeben. Mögliche Funktionen des Enddarmes, darunter seine Bedeutung für die Aufrechterhaltung des Jonen- und Wasser-gleichgewichts, werden diskutiert., Der vordere Abschnitt des Enddarmes terrestrischer Isopoden wurde oft als Teil des Mitteldarmes aufgefasst. Die vorliegende Arbeit weist jedoch nach, dass dieser Abschnitt - im Gegensatz zur Auffassung einiger anderer Autoren - die Struktur eines typischen Enddarmes bei Isopoden besitzt. Die Zellen zeichnen sich aus durch (1) eine dicke Intima; (2) apikale und basale Plasmamembranen mit vielen Einfaltungen, Microtubuli und Mitochondrien; (3) eine schwache Basalmembran. Die Nahrung im Darmlumen ist nicht von einer peritrophen Membran umgeben. Mögliche Funktionen des Enddarmes, darunter seine Bedeutung für die Aufrechterhaltung des Jonen- und Wasser-gleichgewichts, werden diskutiert.]

Affiliations: 1: Department of Zoology, University of Nottingham, Great Britain

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854075x00199
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854075x00199
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854075x00199
1975-01-01
2016-12-10

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation