Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Redescription of Chydorus Pigroides Lilljeborg, 1900, and Allocation To Pleuroxus (Cladocera, Chydoridae)

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites

image of Crustaceana

[Die Art Chydorus pigroides, welche Lilljeborg der Gattung Chydorus zugeordnet hatte, wird hier in die Gattung Pleuroxus eingeordnet, weil die gefiederten Borsten des Unterrandes der Schale und auch die winzigen Börstchen am unteren-hinteren Winkel und an dem hinteren Rand der Schale entlang nur randständig vorkommen, und das Tier im Querschnitt ziemlich zusammengedrückt aber nicht nach oben verbreitert ist. Die unterschiedlichen Merkmale schliessen ein: die grosse Zahl zusammengedrängter Borsten des unteren Randes der Schale, die auffallende halbmondförmige Verdickung des Dorsalrandes des Postabdomens proximal zum Afterhöcker, und den spitzen Fortsatz des Rostrums. Bis heute ist die Art nur an einer Stelle - einem Sumpf in Schweden - gefunden worden., Die Art Chydorus pigroides, welche Lilljeborg der Gattung Chydorus zugeordnet hatte, wird hier in die Gattung Pleuroxus eingeordnet, weil die gefiederten Borsten des Unterrandes der Schale und auch die winzigen Börstchen am unteren-hinteren Winkel und an dem hinteren Rand der Schale entlang nur randständig vorkommen, und das Tier im Querschnitt ziemlich zusammengedrückt aber nicht nach oben verbreitert ist. Die unterschiedlichen Merkmale schliessen ein: die grosse Zahl zusammengedrängter Borsten des unteren Randes der Schale, die auffallende halbmondförmige Verdickung des Dorsalrandes des Postabdomens proximal zum Afterhöcker, und den spitzen Fortsatz des Rostrums. Bis heute ist die Art nur an einer Stelle - einem Sumpf in Schweden - gefunden worden.]

Affiliations: 1: Department of Zoology, Indiana University, Bloomington, Indiana 47401, U.S.A

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854076x00440
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854076x00440
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854076x00440
1976-01-01
2016-08-29

Sign-in

Can't access your account?
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation