Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

The Systematic Position of Sesarma (Sesarma) Rectum Randall and a New Definition of the Subgenus Sesarma (Brachyura, Grapsidae)

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Crustaceana

[Beim Vergleich der Lauterzeugung von Sesarminen auf Trinidad (Westindien) war aufgefallen, daß sich die Krabbe Sesarma rectum in dieser Hinsicht wie eine Angehörige der Untergattung Sesarma s. str. verhält und nicht wie die Arten der Untergattung Holometopus, zu der S. rectum bisher gerechnet wurde. Der hier vorgelegte morphologische Vergleich mit 8 anderen neuweltlichen Sesarma-Arten bestätigt, daß S, rectum zur Untergattung Sesarma s. str. gehört. Da der Art S. rectum ein epibranchialer Zahn des vorderen Carapax-Seitenrandes fehlt, der in älteren und neueren Darstellungen die Untergattung Sesarma s. str. definiert, werden andere Merkmale (Fig. 1-3) für eine Neudefinition der Untergattung vorgeschlagen. Dies erscheint umso wichtiger, als die verschiedenen Untergattungen von Sesarma Say, 1817, nach dem Vorschlag von Serène & Soh (1970) Gattungscharakter erhalten sollen., Beim Vergleich der Lauterzeugung von Sesarminen auf Trinidad (Westindien) war aufgefallen, daß sich die Krabbe Sesarma rectum in dieser Hinsicht wie eine Angehörige der Untergattung Sesarma s. str. verhält und nicht wie die Arten der Untergattung Holometopus, zu der S. rectum bisher gerechnet wurde. Der hier vorgelegte morphologische Vergleich mit 8 anderen neuweltlichen Sesarma-Arten bestätigt, daß S, rectum zur Untergattung Sesarma s. str. gehört. Da der Art S. rectum ein epibranchialer Zahn des vorderen Carapax-Seitenrandes fehlt, der in älteren und neueren Darstellungen die Untergattung Sesarma s. str. definiert, werden andere Merkmale (Fig. 1-3) für eine Neudefinition der Untergattung vorgeschlagen. Dies erscheint umso wichtiger, als die verschiedenen Untergattungen von Sesarma Say, 1817, nach dem Vorschlag von Serène & Soh (1970) Gattungscharakter erhalten sollen.]

Affiliations: 1: Philipps-Universität, Fachbereich Biologie (Zoologie), D-355 Marburg/Lahn, Bundesrepublik Deutschland

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854078x00547
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854078x00547
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854078x00547
1978-01-01
2016-12-04

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation