Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

The Life History of Gammar Us Pseudolimnaeus Bousfield in a Central Wisconsin Stream (Amphipoda, Gammaridea)

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Crustaceana

[Der Entwicklungsgang von Gammarus pseudolimnaeus Bousfield eines Flusses im mittleren Teil Wisconsins wurde untersucht. Die Lebensdauer der Männchen beträgt neun bis zehn, die der Weibchen zwölf bis dreizehn Monate. Die Fortpflanzung beginnt Mitte Januar, erreicht im Mai oder Juni ihren Höhepunkt und ist im September und Oktober fast vorüber. Obwohl eier-tragende Weibchen nach dem Oktober vorkommen, sind wegen der Wirkung des kalten Wassers auf die Entwicklungszeit die sich daraus ergebenden Bevölkerungszunahmen minimal. Die Untersuchung deutet darauf hin, daß die Fortpflanzungsperiode von einer Wechselwirkung zwischen Licht- und Dunkelperiode und der Wassertemperatur bestimmt wird. Die Jungtiere, die aus den Bruten des zeitigen Frühjahres stammen, sind spätestens im Herbst geschlechtsreif. Das Wachstum aller Alters- und Geschlechtsgruppen verlangsamt sich gegen Winter und hört in den kältesten Monaten fast ganz auf., Der Entwicklungsgang von Gammarus pseudolimnaeus Bousfield eines Flusses im mittleren Teil Wisconsins wurde untersucht. Die Lebensdauer der Männchen beträgt neun bis zehn, die der Weibchen zwölf bis dreizehn Monate. Die Fortpflanzung beginnt Mitte Januar, erreicht im Mai oder Juni ihren Höhepunkt und ist im September und Oktober fast vorüber. Obwohl eier-tragende Weibchen nach dem Oktober vorkommen, sind wegen der Wirkung des kalten Wassers auf die Entwicklungszeit die sich daraus ergebenden Bevölkerungszunahmen minimal. Die Untersuchung deutet darauf hin, daß die Fortpflanzungsperiode von einer Wechselwirkung zwischen Licht- und Dunkelperiode und der Wassertemperatur bestimmt wird. Die Jungtiere, die aus den Bruten des zeitigen Frühjahres stammen, sind spätestens im Herbst geschlechtsreif. Das Wachstum aller Alters- und Geschlechtsgruppen verlangsamt sich gegen Winter und hört in den kältesten Monaten fast ganz auf.]

Affiliations: 1: Biology Department, The School of the Ozarks, Point Lookout, Missouri, 65726, U.S.A.

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854082x00119
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854082x00119
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854082x00119
1982-01-01
2016-12-10

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation