Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Behavioral Temperature Regulation in the Pill Bug, Armadillidium Vulgare (Isopoda)

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Crustaceana

[Diese Arbeit befaßt sich mit dem Verhalten der Rollassel Armadillidium vulgare (Latreille, 1804), das zum Temperaturausgleich führt. Es wurde beobachtet, daß diese Landisopoden Unterschlüpfe suchen, in denen die Temperaturschwankungen der Umgebung gemindert werden. In Laboratoriumsversuchen zeigte sich die Rollassel in der Lage, in einem Wärmegradienten ein gewisses Temperaturgebiet (22-23°C) mit einer relativen Genauigkeit zu wählen. Diese Vorzugstemperatur kann leicht durch einen Konflikt zwischen der Thermotaxis und der Thigmotaxis, Phototaxis oder Hygrotaxis verändert werden. Des weiteren kann diese Vorzugstemperatur durch vorherige Gewöhnung an Kälte (12°C) oder Wärme (32°C) um einige Grade nach unten verschoben werden. Unter Wärmeeinfluß gesellen sich die Rollasseln zu Gruppen zusammen, was wahrscheinlich zu einem geringeren Wasserverlust führt. Eine andere wichtige Eigenschaft des Verhaltens dieses Tieres ist die Möglichkeit, Verbindungen zwischen thermischen und optischen oder chemischen Reizen zu lernen. Es wurden keine Beweise gefunden, daß die Rollassel sich bei Kälte in tiefere Erdlöcher verkriecht; jedoch wurde beobachtet, daß bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt die Rollassel in ein Schlafstadium verfällt. Zuletzt wurde noch festgestellt, daß die Rollassel, obwohl sie tagaktiv ist, diesen Zyklus umkehren kann, wenn die Temperaturen in der Helligkeitsphase erhöht (30°C) und in der Dunkelphase neutral (20°C) gelassen werden., Diese Arbeit befaßt sich mit dem Verhalten der Rollassel Armadillidium vulgare (Latreille, 1804), das zum Temperaturausgleich führt. Es wurde beobachtet, daß diese Landisopoden Unterschlüpfe suchen, in denen die Temperaturschwankungen der Umgebung gemindert werden. In Laboratoriumsversuchen zeigte sich die Rollassel in der Lage, in einem Wärmegradienten ein gewisses Temperaturgebiet (22-23°C) mit einer relativen Genauigkeit zu wählen. Diese Vorzugstemperatur kann leicht durch einen Konflikt zwischen der Thermotaxis und der Thigmotaxis, Phototaxis oder Hygrotaxis verändert werden. Des weiteren kann diese Vorzugstemperatur durch vorherige Gewöhnung an Kälte (12°C) oder Wärme (32°C) um einige Grade nach unten verschoben werden. Unter Wärmeeinfluß gesellen sich die Rollasseln zu Gruppen zusammen, was wahrscheinlich zu einem geringeren Wasserverlust führt. Eine andere wichtige Eigenschaft des Verhaltens dieses Tieres ist die Möglichkeit, Verbindungen zwischen thermischen und optischen oder chemischen Reizen zu lernen. Es wurden keine Beweise gefunden, daß die Rollassel sich bei Kälte in tiefere Erdlöcher verkriecht; jedoch wurde beobachtet, daß bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt die Rollassel in ein Schlafstadium verfällt. Zuletzt wurde noch festgestellt, daß die Rollassel, obwohl sie tagaktiv ist, diesen Zyklus umkehren kann, wenn die Temperaturen in der Helligkeitsphase erhöht (30°C) und in der Dunkelphase neutral (20°C) gelassen werden.]

Affiliations: 1: Department of Psychology, University of California, Santa Barbara, California 93106, U.S.A.

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/156854084x00298
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/156854084x00298
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/156854084x00298
1984-01-01
2016-12-06

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Crustaceana — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation