Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Day Length and Cyst Formation in the Potato Root Eelworm, Heterodera Rostochiensis Wollenweber

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Nematologica
For more content, see Nematology.

1. Pflanzen von 3 Kartoffelsorten, Redskin, Doon Star und Majestic wurden auf sterilem Sand in Töpfen gezogen. Das Glashaus war so angelegt, dass die Tageslänge in der einen Hälfte künstlich verkürzt werden konnte, ohne die anderen Bedingungen zu verändern. 2. Alle Pflanzen wurden, bis sie ihre volle Grösse erreicht hatten, bei normalem Tageslicht gehalten. Dann wurde für 50% der Pflanzen jeder Sorte die Tageslänge auf 10 Stunden verkürzt. 3. Jedem Topf wurde ein kleines rostfreies Stahlkörbchen mit 400 einjährigen Cysten zugefügt, nachdem die Pflanzen schon der veränderten Tageslänge unterworfen waren. Die Körbchen wurden nach 19 Tagen wieder entfernt. 4. Die Tageslänge hatte keinen Einfluss auf das Schlüpfen der Larven aus den Inoculationscysten. Hingegen war der Einfluss der Sorte der Kartoffel ganz eindeutig. 5. Die Zahl der Cysten an Redskin und Doon star war kleiner bei reduziertem Tageslicht. Cysten an kurztägigen Pflanzen neigten dazu, kleiner zu sein, enthielten aber proportional mehr Eier. 6. Während die Zahl der Cysten unter Langtag-Bedingungen mit der Anzahl der ausgeschlüpften Larven wuchs, blieb sie unter Kurztag-Verhältnissen beinahe konstant. Die Sorte Majestic verhielt sich ziemlich gleichartig bei beiden Tageslängen. 7. Cysten von einer Pflanze waren einander ähnlicher in bezug auf Grösse und Eidichte als Cysten von verschiedenen Pflanzen, selbst wenn diese von der gleichen Sorte stammten und unter anscheinend gleichen Bedingungen gezogen worden waren. 8. Die Versuche demonstrieren, wie eng die Beziehungen zwischen Parasit und Wirt sind. Die unterschiedlichen Resultate für Majestic und die beiden anderen Sorten lassen sich vielleicht so erklären, dass man hier mit den metabolischen Folgen der verschiedenen photoperiodischen Reaktionen der 3 Sorten zu tun hat.

Affiliations: 1: Department of Zoology, University of Durham, King's College, Newcastle-upon-Tyne, England

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/187529258x00157
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/187529258x00157
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/187529258x00157
1958-01-01
2016-12-07

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Nematologica — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation