Cookies Policy

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Potato Root Diffusate Production

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Nematologica
For more content, see Nematology.

Topfversuche werden beschrieben, in denen der Einfluss von Alter, Sorte und Nematodenbefall auf die Wurzeldiffusatproduktion von Kartoffeln untersucht wurde. Die Pflanzen wurden in 15 cm grosse mit grobem Sand gefüllte Töpfe angezogen und mit 250 ml Wasser bewässert. Die Diffusate wurden im Schlüpfversuch mit je 100 Cysten in 5-facher Wiederholung geprüft. Das am stärksten aktiv wirkende Diffusat bildete sich bis zu 4 Wochen nach dem Erscheinen der Triebe. Die Pflanzen füllten zu diesem Termin den Topf aus. Nach 6 Wochen nahm die Aktivität des Wurzeldiffusats ab. Zehn im Handel befindliche Kartoffelsorten wurden geprüft und erbrachten Diffusate von annähernd gleicher Aktivität. Die Sorten "Eclipse" und "Majestic" zeigten in zwei Jahren eine bessere, "Duke of York" und "King Edward" eine geringere Aktivität ihres Wurzeldiffusats. Wenn die Kartoffeln in Sand heranwachsen, der mit 21, 45 und 102 Eiern und Larven je g Boden infiziert war, wurde eine erhöhte Diffusatmenge aus den Pflanzen erhalten im Vergleich zu den Kontrollpflanzen. Obwohl die stärkste Population das kräftigste Wurzelwachstum bis zu 6 Wochen nach dem Erscheinen der Triebe in beiden Jahren hervorrief, kam es zu keinem entsprechenden Ansteigen in der Diffusat-Produktion, im zweiten Jahr war sie sogar vermindert. Ein Vergleich zwischen Kartoffeln und Tomaten zeigte, dass Kartoffeln das meiste Diffusat je Wurzeleinheit bis zwei Wochen nach dem Erscheinen der Triebe produzierten. Es waren Anzeichen vorhanden, dass nach 9 Wochen das umgekehrte Bild eintrat.

Affiliations: 1: Rothamsted Experimental Station, Harpenden, Herts., England.


Full text loading...


Data & Media loading...

Article metrics loading...



Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
    Nematologica — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation