Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

A Study of the Apparent Decay of Eggs Within Cysts of Heterodera Schachtii Schmidt and H. Göttingiana Liebscher, and of Free Larvae in Soil

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Nematologica
For more content, see Nematology.

In Versuchsreihen mit zufällig ausgewählten Zysten zeigten Schätzungen des Gesamtzysteninhalts, bestehend aus der Zahl der schlüpfenden Larven und der zurückbleibenden Eier, zuweilen grosse Unterschiede. Diese sind am grössten, wenn auch das Schlüpfmass stark schwankt. Sie deuten an, dass Eier innerhalb der Zysten zugrundegehen können, wenn die Larven im Versuch nicht rechtzeitig schlüpfen. Aus Versuchen mit Zysten von Heterodera schachtii, die in Wasser zwei Monate gehalten wurden und aus Zysten von H. schachtii und H. göttingiana, die sich in Boden von verschiedenem Feuchtigkeitsgehalt befanden, konnte keine Gewissheit darüber erlangt werden. Der grösste Verlust des Zysteninhalts im Boden wird dem Larvenschlupf zuzuschreiben sein. Die anwesende Mikroflora kann gelegentlich, besonders unter den Bedingungen des Schlüpfversuchs, Epidemien hervorrufen. Larven von H. schachtii nehmen auch im Boden, der einen der Feldkapazität entsprechenden Feuchtigkeitsgehalt hat, beim Fehlen einer Wirtspflanze zahlenmässig schnell ab. Sie sind gegenüber Bodenbedingungen sehr empfindlich, die das Mass des Absterbens bestimmen. In den beschriebenen Versuchen wurden die freien Larven aus einer kleinen Bodenmenge durch Dekantieren und Sieben der Suspension extrahiert.

Affiliations: 1: Rothamsted Experimental Station, Harpenden, Herts., England

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/187529260x00479
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/187529260x00479
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/187529260x00479
1960-01-01
2016-12-07

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Nematologica — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation