Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Zur Wirkung Von Ultraschall Auf Cystenbildende Und Freilebende Nematoden

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

image of Nematologica
For more content, see Nematology.

Die Wirkung von Ultraschall gegenüber freilebenden und cystenbildenden Nematoden ist mit zwei verschiedenen Gerätetypen geprüft worden. In Absterbekurven, denen das Bild 24 Stunden nach Behandlung zugrunde liegt, zeigt sich die Abhängigkeit von Intensität und Zeit. Außerdem hat die Höhe der benutzten Gefäße und die Richtung der Beschallung einen deutlichen Einfluß auf die Wirkung. Die LD50 und LD90 wurden für Larven des Rüben- und des Kartoffelälchens sowic für einige Vertreter der Rhabditida bei Intensitäten von 0,1 und 0,2 Watt pro cm2 ermittelt. Dabei ergab sich eine relativ hohe Widerstandsfähigkeit für Larven der Heterodera-Gruppe. Sehr empfindlich sind hingegen die Gattungen Panagrellus und Turbatrix. Zwischen beiden Extremen stehen die Gattungen Rhabditis und Diploscapter. Auch für Nematoden gilt das in der Röntgenologie bestehende Gesetz Intensität X Zeit = constant nicht. Der Intensität kommt eine größere Bedeutung zu als der Behandlungszeit. Die Zahl der geschädigten Tiere steigt mit zunehmender Zeit nach der Beschallung an, so daß der Zeitpunkt der Kontrollen für Vergleiche wichtig ist. Ältere Larvenstadien der freilebenden Nematoden sind weniger empfindlich als Adulte. Der Inhalt von intakten Cysten zeigte im Vergleich mit freien Larven selbst bei hoher Intensität und langer Einwirkungszeit kaum Schäden, so daß ein Einsatz von Ultraschall zur Bekämpfung vorläufig keine Bedeutung haben wird. Nach Beschallung von adulten Weibchen der Rhabditida war Endotokia matricida häufig zu beobachten.

Affiliations: 1: Zoologisches Institut, Greifswald, Deutschland

Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/187529262x00909
Loading

Data & Media loading...

http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/187529262x00909
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/187529262x00909
1962-01-01
2016-12-04

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Nematologica — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation