Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

The Comparative Method, Internal Reconstruction, Areal Norms and the West Germanic Third Person Pronoun

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

The paradigms of the third person anaphoric pronoun in West Germanic show a split between Ingvæonic and non-Ingvæonic languages. The Ingvæonic dialects have numerous forms with initial h-, in contrast to non-Ingvæonic, where—corresponding to h-—vocalic or s-onsets are found. This divergence makes it difficult to envisage what the Proto-West Germanic set of forms looked like. The aim is to explore whether it is possible to reconstruct a common West Germanic paradigm from which both types developed. The answer turns out to be ‘yes’, thanks to the crucial evidence of Frisian. The article also rejects the view that Germanic attests the alleged Indo-European pronominal stem *syo-/*tyo-.

Affiliations: 1: University College LondonUK pvstiles@yahoo.co.uk

10.1163/18756719-12340083
/content/journals/10.1163/18756719-12340083
dcterms_title,pub_keyword,dcterms_description,pub_author
10
5
Loading
Loading

Full text loading...

/content/journals/10.1163/18756719-12340083
Loading

Data & Media loading...

1. Alcorn Rhona"Pronoun innovation in Middle English"Folia Linguistica Historica2015Vol 36117
2. Anglade J.Petit Manuel de Frison Moderne de l’Ouest1966GroningenWolters
3. Bammesberger Alfred Ofitsch Michaela, Zinko Christian"Altenglisch earþ/eart “(thou) art” und Johannes Schmidts Beitrag zur Erklärung des verbum substantivum in Germanischen"125 Jahre Indogermanistik in Graz: Festband anläßlich des 125jährigen Bestehens der Forschungsrichtung ‘Indogermanistik’ an der Karl-Franzens-Universität Graz2000GrazLeykam1119Arbeiten aus der Abteilung ‘Vergleichende Sprachwissenschaft’ Graz 15
4. Benveniste Émile"L’anaphorique prussien din et le système des démonstratifs indo-européens"Studi Baltici1933Vol 3121130
5. Berg Elisabeth"Das Ludwigslied und die Schlacht bei Saucourt"Rheinische Vierteljahrsblätter1964Vol 29175199[With a translation by Rudolf Schützeichel, 196–99.]
6. Berteloot AmandKlankatlas van het dertiende-eeuwse Middelnederlands1984GentKoninklijke Academie voor Nederlandse Taal- en LetterkundeBand i. Tekst. Band ii. Platen
7. Bopp FranzVergleichende Grammatik des Sanskrit, Zend, Griechischen, Lateinischen, Litthauischen, Gothischen und Deutschen1833–52BerlinDümmler6 Abtheilungen
8. Braune Wilhelm"Review of Garke 1891"Literarisches Centralblatt für Deutschland1892650651
9. Braune Wilhelm, Heidermanns FrankGotische Grammatik200420. AuflageTübingenNiemeyer
10. Braune Wilhelm, Reiffenstein IngoAlthochdeutsche Grammatik I. Laut- und Formenlehre200415. AuflageTübingenNiemeyer
11. Bremer OttoFerreng an ömreng Stacken üb Rimen1888HalleNiemeyer
12. Bremmer Rolf H.JrAn Introduction to Old Frisian: History, Grammar, Reader, Glossary2009AmsterdamBenjamins
13. Brouwer JelleThet Autentica Riocht1941Assenvan Gorcum
14. Brugmann KarlGrundriss der vergleichenden Grammatik der indogermanischen Sprachen. Zweiter Band, Zweite Hälfte, Erste Lieferung1890StrassburgTrübner
15. Brugmann KarlKurze vergleichende Grammatik der indogermanischen Sprachen …1902–04StrassburgTrübner
16. Brugmann KarlPronominale Bildungen der indogermanischen Sprachen19081118Berichte über die Verhandlungen der königlich sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften. Phil. hist. Kl. 60
17. Buccini Anthony Lippi-Green Rosina"Southern Middle English hise and the Question of Pronominal Transfer in Language Contact"Recent Developments in Germanic Linguistics1992AmsterdamBenjamins1132
18. Buma W. J.Vollständiges Wörterbuch zum westerlauwersschen Jus Municipale Frisonum1996LeeuwardenFryske Akademy
19. Buma W. J., Ebel W.Das Rüstringer Recht1963GöttingenVandenhoeck und Ruprecht
20. Buma W. J., Ebel W.Das Emsiger Recht1967GöttingenVandenhoeck und Ruprecht
21. Buma W. J., Ebel W.Das Hunsingoer Recht1969GöttingenVandenhoeck und Ruprecht
22. Buma W. J., Gerbenzon P., Tragter-Schubert M.Codex Aysma1993Assen–Maastrichtvan Gorcum
23. Dal Ingerid"Systemerhaltende Tendenzen in der deutschen Kasusmorphologie"Norsk tidsskrift for sprogvidenskap1942Vol 12199212(Reprinted in Dal 1971: 158–70)
24. Dal IngeridUntersuchungen zur germanischen und deutschen Sprachgeschichte1971Oslo–Bergen–TromsøUniversitetsforlaget
25. Deutscher Sprachatlas = Deutscher Sprachatlas: auf Grund des von Georg Wenker begründeten Sprachatlas des Deutschen Reiches, in vereinfachter Form begonnen von Ferdinand Wrede, fortgesetzt von Walther Mitzka und Bernhard Martin1926–56Marburg/LahnElwert
26. Dunkel George E."On the evidence for zero-grades of IE deictic/anaphoric *so- and *tó-: Homeric σφι, Hittite -šmaš, and Vedic syá-, tyá-, tva- (Essays in Memory of Edgar C. Polome)"General Linguistics2003Vol 40317
27. Dunkel George E.Lexikon der indogermanischen Partikeln und Pronominalstämme2014HeidelbergWinter2 vols.
28. EtymWbAhd = Etymologisches Wörterbuch des AlthochdeutschenLloyd, Albert L., Otto Springer and Rosemarie Lühr (Unter Mitw. von Karen K. Purdy und Gerlinde Kohlrusch). Band 1 a – bezzisto (1988); Band 2 bî – ezzo (1998); Band 3 fadum – fûstslag (2007); Band 4 gâba – hylare (2009)1988GöttingenVandenhoeck & Ruprecht
29. Euler WolframDas Westgermanische – von der Herausbildung im 3. bis zur Aufgliederung im 7. Jahrhundert – Analyse und Rekonstruktion2013BerlinVerlag Inspiration Un Limited
30. Flasdieck Hermann"Das altgermanische Verbum substantivum unter besonderer Berücksichtigung des Altenglischen"Englische Studien1936–37Vol 71321349
31. Fokkema K[laas]Beknopte Friese Spraakkunst1967LeeuwardenFryske Akademy
32. Fort Marron CurtisSaterfriesisches Wörterbuch, mit einer phonologischen und grammatischen Übersicht20152. vollständig überarbeitete und stark erwieterte AuflageHamburgBuske
33. Franck JohannesMittelniederländische Grammatik mit Lesestücken und Glossar1910Zweite, neubearbeitete AusgabeLeipzigTauchnitz(Reprinted Arnhem: Gysbers & Van Loon, 1967, 1971)
34. Theodor Frings, van Ginneken J."Zur Geschichte des Niederfränkischen in Limburg"Zeitschrift für deutsche Mundarten1919Vol 1497208
35. Frings Theodor"h-Pronomina—eine ingwäonische Welle"Taal en Tongval1963Vol 15100102
36. Frings TheodorGermania Romana19662. AuflageHalle/SaaleVEB Niemeyerbesorgt von Gertraud Müller(First edition 1932)
37. Frings Theodor, Linke Elisabeth Gutenbrunner Siegfried"Westgermanische Pronomen an Nordsee und Rhein"Die Wissenschaft von deutscher Sprache und Dichtung: Methoden, Probleme, Aufgaben. Festschrift für Friedrich Maurer1963StuttgartKlett91117
38. Gallée Johan Hendrik, Tiefenbach HeinrichAltsächsische Grammatik1993Dritte AuflageTübingenNiemeyermit Berichtigungen und Literaturnachträgen von Heinrich Tiefenbach
39. Garke HermannProthese und Aphaerese des H im Althochdeutschen1891StraßburgTrübner(= Quellen und Forschungen 69)
40. Gerbenzon PieterExcerpta Legum. Onderzoekingen betreffende enkele friese rechtsboeken uit de vijftiende eeuw1956Groningen–Djakarta
41. Greul WalterDas Personalpronomen der 3. Person Pluralis im Frühmittelenglischen1934LeipzigMayer & Müller(Palaestra 193)
42. Griepentrog WolfgangDie Wurzelnomina des Germanischen und ihre Vorgeschichte1995InnsbruckInstitut für Sprachwissenschft der Universität InnsbruckInnsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft 82
43. Heeroma K."De pronominale vorm haar"Taal en Tongval1964Vol 16120124
44. Heffner R.-M. S.A Word-Index to the Texts of Steinmeyer Die kleineren althochdeutschen Sprachdenkmäler1961MadisonUniversity of Wisconsin Press
45. Heuser W."Der stamm si in dem geschlechtigen fürwort der 3. person des Englischen"Anglia Beiblatt1900Vol 11302306
46. Heuser W.Festländische Einflüsse im Mittelenglischen1902Bonner Beiträge zur Anglistik 12
47. Hill Eugen"Suppletion Replication in Grammaticalization and its Triggering Factors"Language Dynamics and Change2015Vol 55291
48. Hill Eugen"Keltischer Einfluss in der Flexion des deutschen geschlechtigen Pronomens?"Historische Sprachkontaktforschung2016Vol 7134
49. Hirt HermannHandbuch des Urgermanischen. Band II: Stammbildungs- und Flexionslehre1932HeidelbergCarl Winter
50. Howe StephenThe personal pronouns in the Germanic languages: a study of personal pronoun morphology and change in the Germanic languages from the first records to the present day1996Berlinde GruyterStudia linguistica Germanica 43
51. Kieckers Ernst"Verschiedenes [6. Ae. héo “sie” (Nom. Sing. F.) und híe “sie” (Nom. Plur.) 214–15]"Indogermanische Forschungen1917–20Vol 38209219
52. Klein Thomas"Zum altniederländischen “Leidener Willeram” und zu einigen westgermanischen Pronominalformen"Zeitschrift für deutsche Philologie1979Vol 98425447
53. Klingenschmitt Gert Bergmann Rolf, Tiefenbach Heinrich, Voetz Lothar"Erbe und Neuerung beim germanischen Demonstrativpronomen"Verbindung mit Herbert Kolb, Klaus Matzel, Karl Stackmann, Althochdeutsch. Festschrift für Rudolf Schützeichel1987HeidelbergWinter169189Band i: Grammatik. Glossen und Texte
54. Kluge Friedrich"Zur althochdeutschen Lautlehre [1. hiutu etc. 376–77]"Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur1887Vol 12376382
55. Kluge FriedrichUrgermanisch. Vorgeschichte der altgermanischen Dialekte19133. AuflageStrassburgTrübner
56. Krahe Hans, Meid Wolfgang"Germanische Sprachwissenschaft"ii Formenlehre1969BerlinWalter de GruyterSammlung Göschen 780
57. Leskien AugustDie Declination im Slavisch-Litauischen und Germanischen1876LeipzigHirzel
58. Lühr RosemarieStudien zur Sprache des Hildebrandliedes, Teil I: Herkunft und Sprache; Teil II: Kommentar.1982BernLangRegensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft. Reihe B Untersuchungen: 22
59. Lühr Rosemarie"Die Anfänge des Althochdeutschen. (Unity and Diversity in West Germanic, I)"nowele2013Vol 661101125
60. Markey Thomas L."West Germanic he/er—hiu/siu and English “she”"Journal of English and Germanic Philology1972Vol 71390405
61. Markey Thomas L.Frisian1981The HagueMoutonTrends in Linguistics, 13
62. Mayrhofer ManfredEtymologisches Wörterbuch des Altindoarischen1986–2001HeidelbergWinter3 vols.
63. Mooijaart Marijke A.Atlas van Vroegmiddelnederlandse Taalvarianten1992Dissertation Leiden
64. Morsbach Lorenz"Review of O. F. Emerson, The History of the English Language (New York 1894)"Anglia Beiblatt1896Vol 7321338
65. Müffelmann FriedrichAlthochdeutsch: Einführung in Grammatik und Literatur1970BonnDümmler
66. Noreen AdolfAltnordische Grammatik. I Altisländische und altnorwegische Grammatik19234. AuflageHalle/SaaleNiemeyer
67. Paardekooper P. C."Het Vlaamse /zu/ enz. “zij” enz.: stervend en springlevend"Leuvense Bijdragen1991Vol 801542327
68. Prokosch EduardBeiträge zur Lehre vom Demonstrativpronomen in den altgermanischen Dialekten1906(Diss. Leipzig 1905). Halle/Saale: Karras
69. Prokosch EduardA Comparative Germanic Grammar1939PhiladelphiaLinguistic Society of America
70. Ringe Donald R."From Proto-Indo-European to Proto-Germanic"A Linguistic History of English Volume I2006OxfordOxford University Press
71. Ringe Don[ald R.], Taylor Ann"The Development of Old English"A Linguistic History of English Volume II2014OxfordOxford University Press
72. Risch Ernst"Zur lautlichen Struktur des Altpersischen"Asiatische Studien: Zeitschrift der Schweizerischen Asiengesellschaft = Études asiatiques: revue de la Société Suisse—Asie1954Vol 8149154
73. Rönnebeck GüntherStudien zum dialektgeographischen Unterschied von er und he: Geschlechtiges Pronomen der dritten Person1922Diss. Marburg
74. Rösel LudwigDie Gliederung der germanischen Sprachen nach dem Zeugnis ihrer Flexionsformen1962NürnbergCarlErlanger Beiträge zur Sprach- und Kunstwissenschaft, 11
75. Rosenfeld H. F."Ingwäonisch he, hi und das germanische Demonstrativpronomen"Zeitschrift für Mundart Forschung1955aVol 2374110
76. Rosenfeld H. F."Ingwäonisch he, hi und das Personalpronomen im Germanischen, Ein Beitrag zur Gliederung des Germanischen und zur germanischen Sprachgeschichte"Forschungen und Fortschritte1955bVol 29150156
77. Rosenkranz HeinzDer thüringische Sprachraum: Untersuchungen zur dialektgeographischen Struktur und zur Sprachgeschichte Thüringens1964Halle/SaaleNiemeyerMitteldeutsche Studien 26
78. Schmidt GernotStammbildung und Flexion der indogermanischen Personalpronomina1978WiesbadenHarrassowitz
79. Schönfeld M., van Loey A."Schönfeld’s historische Grammatica van het Nederlands"Achtste druk bewerkt door A. van Loey.1970ZutphenThieme
80. Schulze WilhelmKleine Schriften. 2., durchgesehene Auflage mit Nachträgen1966GöttingenVandenhoeck & Ruprecht(1st edition: Kleine Schriften, zum 70. Geburtstag am 15. Dezember 1933, hrsg. vom Indogermanischen Seminar der Universität Berlin. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1934)
81. Schützeichel Rudolf"‘Ludwigslied: Übersetzung’, 196–99. In: Elisabeth Berg, ‘Das Ludwigslied und die Schlacht bei Saucourt’"Rheinische Vierteljahrsblätter1964Vol 29175199
82. Seebold ElmarDas System der Personalpronomina in den frühgermanischen Sprachen1984GöttingenVandenhoeck & RuprechtErgänzungshefte zur Zeitschrift für vergleichende Sprachforschung 34
83. Selmer E. W."Doppelformen der persönlichen Fürwörter im Nordfriesischen"Niederdeutsches Jahrbuch1928Vol 548192
84. Siebs Theodor"Geschichte der friesischen Sprache"In: Pauls Grundriß der germanischen Philologie. Erster Band19012. AuflageStrassburgTrübner11521464
85. Sievers Eduard"Kleine beiträge zur deutschen grammatik. III. Die starke adjectivdeclination"Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur1876Vol 298124
86. Sjölin BoDie ‘Fivelgoer’ Handschrift. I: Einleitung und Text1970Den HaagNijhoff
87. Steller WaltherAbriss der altfriesischen Grammatik, mit Berücksichtigung der westgermanischen Dialecte des Altenglischen, Altsächsischen und Althochdeutschen, mit Lesestücken und Wortverzeichnis1928Halle/SaaleNiemeyer(Sammlung Kurzer Grammatiken germanischer Dialekte. C Abrisse, 5)
88. Stiles Patrick V."The Pan-West Germanic isoglosses and the sub-relationships of West Germanic to other branches. (Unity and Diversity in West Germanic, i)"nowele2013Vol 661538
89. Stiles Patrick V."On the fourfold root of the verbum substantivum in Old English"Forthcoming
90. Streitberg WilhelmUrgermanische Grammatik: Einführung in die vergleichende Studium der altgermanischen Dialekte1896HeidelbergWinter
91. Sytsema Johanneke"Kodeks Unia"Online on the website of the Fryske Akademi2012
92. Tiefenbach HeinrichAltsächsisches Handwörterbuch2010Berlinde Gruyter
93. Tiersma Pieter MeijesFrisian Reference Grammar1985DordrechtForis
94. Vries Oebele"Ist im Altfriesischen die Dualform wit belegt?"Us Wurk1998Vol 47129135
95. Walde AloisDie germanischen Auslautgesetze. Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung mit vornehmlicher Berücksichtigung der Zeitfolge der Auslautsveränderungen1900Halle/SaaleNiemeyer
96. Watkins Calvert"Notes on Celtic and Indo-European morphology and syntax: 1. OIr. nache n- “neque eam”; 2. On the syntax of the ordinal"Lochlann1965Vol 3286297
97. Wetzel Claus-Dieter"Ae. īsīðes"Indogermanische Forschungen1985Vol 90213226
98. Wijk N. van"Middelnederlandsch soe, nederlandsch hij"Tijdschrift Nederlandsche Taal- en Letterkunde1908Vol 273845
99. Wrede Ferdinand"Fuldisch und Hochfränkisch"Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur1892Vol 36135145
http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.1163/18756719-12340083
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.1163/18756719-12340083
2017-06-09
2017-10-21

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Amsterdamer Beiträge zur älteren Germanistik — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation