Cookies Policy
X

This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.

I accept this policy

Find out more here

Analoge und digitale Ausprägungen von ›Fake-News‹ in Wort und Bild

No metrics data to plot.
The attempt to load metrics for this article has failed.
The attempt to plot a graph for these metrics has failed.
The full text of this article is not currently available.

Brill’s MyBook program is exclusively available on BrillOnline Books and Journals. Students and scholars affiliated with an institution that has purchased a Brill E-Book on the BrillOnline platform automatically have access to the MyBook option for the title(s) acquired by the Library. Brill MyBook is a print-on-demand paperback copy which is sold at a favorably uniform low price.

Access this article

+ Tax (if applicable)
Add to Favorites
You must be logged in to use this functionality

Identifikationsmöglichkeiten und Vorschläge für einen konstruktiven Umgang mit falschen Fakten

image of Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik

The article deals with different forms and types of fake news in media and shows different ways to identify and classify such messages. The author presents initiatives that detect and correct false reports.

Affiliations: 1: Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Theater- und Medienwissenschaft, Medienethik, Bismarckstraße 1, D-91054 Erlangen christian.schicha@fau.de

10.30965/25890581-09401004
/content/journals/10.30965/25890581-09401004
dcterms_title,pub_keyword,dcterms_description,pub_author
10
5
Loading
Loading

Full text loading...

/content/journals/10.30965/25890581-09401004
Loading

Data & Media loading...

1. Becker von Sothen Hans (2013): Bild-Legenden. Fotos machen Politik. Fälschungen-Fakes-Manipulationen. Graz: Ares.
2. Bickenbach Matthias, (2005): "Der Fälscher als Poetologie und Medientheoretiker. Ein Entwurf im außermoralischen Sinn über Michael Borns und Tom Kummers Werkstattberichte der Fernsehwirklichkeit". In: Gerhards Claudia,/ Borg Stephan,/ Lambert Bettina (Hrsg.): tv-Skandale. Konstanz: uvk, S. 329354.
3. Boenisch Vasco (2007): Strategie: Stimmungsmache. Wie man Kampagnenjournalismus definiert, analysiert – und wie ihn die bild-Zeitung betreibt. Köln: Herbert von Halem.
4. Born Michael (1997): Wer einmal fälscht … Die Geschichte eines Fernsehjournalisten. Köln: Kiepenheuer & Witsch.
5. Dietz Simone (2003): Die Kunst des Lügens. Eine sprachliche Fähigkeit und ihr moralischer Wert. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.
6. Eilenberger Wolfram (2017): "Und woran zweifelst Du? Leitfaden für das postfaktische Zeitalter". In: Philosophie Magazin 3/2017, S. 4043.
7. Harder Bernd (2010): Elvis lebt! Lexikon der unterdrückten Wahrheiten. Freiburg i. Br.: Herder.
8. Heidemann Gerd, (2009): "Der Nazi-Tick". In: Bergmann Jens,/ Pörksen Bernhard (Hrsg.): Skandal! Die Macht öffentlicher Empörung. Köln: Herbert von Halem, S. 143151.
9. Jaubert Alain (1989): Fotos, die lügen. Politik mit gefälschten Bildern. Frankfurt/Main: Athenäum.
10. Jogschieß Rainer (2001): Emotainment. Journalismus am Scheideweg. Der Fall Sebnitz und die Folgen. Münster: lit.
11. Kepplinger Hans Matthias (2012): Die Mechanismen der Skandalisierung. Zu Guttenberg, Kachelmann, Sarrazin & Co: Warum einige öffentlich untergehen und andere nicht. München: Olzog.
12. Krienke Patrick von (2017): "Alles #FakeNews, oder was". In: if. Zeitschrift für Innere Führung 3/2017, S. 2228.
13. Krüger Uwe (2016): Mainstream – Warum wir den Medien nicht mehr trauen. München: C.H. Beck.
14. Kuhla Karoline (2017): Fake News. Hamburg: Carlsen.
15. Kummer Tom, (2009): "Faction". In: Bergmann Jens,/ Pörksen Bernhard (Hrsg.): Skandal! Die Macht öffentlicher Empörung. Köln: Herbert von Halem, S. 196207.
16. Liebert Wolf-Andreas,/ Metten Thomas (Hrsg.) (2007): Mit Bildern lügen. Köln: Herbert von Halem.
17. Lilienthal Volker,/ Neverla Irene (Hrsg.) (2017): Lügenpresse. Anatomie eines politischen Begriffs. Köln: Kiepenheuer & Witsch.
18. Lobinger Katharina (2012): Visuelle Kommunikationsforschung. Medienbilder als Herausforderung für die Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden: Springer vs.
19. Luhmann Niklas (1996): Die Realität der Massenmedien (2. Aufl). Opladen: Westdeutscher Verlag.
20. Miener Frank (2004): Bilder, die lügen. Norderstaedt: Book on Demand.
21. Pritzl Thomas (2006): Der Fake-Faktor. Spurensuche im größten Betrugsfall des deutschen Fernsehens. München: Kopaed.
22. Schertz Christian,/ Schuler Thomas (2007): Rufmord und Medienopfer. Die Verletzung der persönlichen Ehre. Hamburg: Ch. Links.
23. Schicha Christian, (2007): "Manipulierte Fotos oder ein neues Gesicht für Angela Merkel". In: Dietz Simone,/ Skrandies Timo (Hrsg.): Mediale Markierungen. Studien zur Anatomie medienkultureller Praktiken. Bielefeld: transcript, S. 155182.
24. Schicha Christian (2016): "Die falsche Spur ist oft interessanter. Interview mit Frank Stecher". In: Nürnberger Zeitung vom 20. Dezember. [= Schicha 2016b]
25. Schreitmüller Andreas (2005): Alle Bilder lügen. Foto-Film-Fernsehen-Fälschung. Konstanz: uvk.
26. Seuffert Michael (2008): Der Skandal um die Hitler-Tagebücher. Frankfurt/Main: Fischer.
27. Thomsen Holger, (2005): Fälschung und Qualitätssicherung im Journalismus. Michael Born und Tom Kummer über die skandalöse Normalität des Fernsehens. In: Gerhards Claudia,/ Borg Stephan,/ Lambert Bettina (Hrsg.): tv-Skandale. Konstanz: uvk, S. 355372.
28. Wolf Susanna,/ Dönch Katharina (2017): Fakt oder Fake. In: www.didacta-magazin 4/2017, S. 3033.
29. Zehnpfennig Barbara (2017): "Nichts als die Wahrheit". In: ZEITGeschichte 3/2017, S. 1419.
30. Decker Oliver,/ Kiess Johannes,/ Eggers Eva,/ Brähler Elmar, (2016): "Die »Mitte«-Studie 2016: Methode, Ergebnisse und Langzeitverlauf". In: Decker Oliver,/ Kiess Johannes,/ Brähler Elmar (Hrsg.): Die enthemmte Mitte. Autoritäre und rechtsextreme Einstellung in Deutschland. Gießen: Psychosozial, S. 2367. url: https://www.boell.de/sites/default/files/buch_mitte_studie_uni_leipzig_2016.pdf?dimension1=division_demo (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
31. Deutscher Presserat (Hrsg.) (2015): Publizistische Grundsätze (Pressekodex). url: http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/#panel-praeambel (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
32. Frauenhofer Institut (2017): Fake News finden und bekämpfen. url: https://www.sit.fraunhofer.de/de/news/aktuelles/presse/details/news-article/fake-news-finden-und-bekaempfen/ (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
33. Kolbe Corina (2017): Historische Fake News. Die Reporterin und der achtjährige Junkie, den es nie gab. url: http://www.spiegel.de/einestages/historische-fake-news-die-groessten-zeitungsenten-a-1166379.html (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
34. Lobo Sascha (2016): "Das Ende der Gesellschaft. Digitaler Furor und das Erblühen der Verschwörungstheorien". In: Blätter für deutsche und internationale Politik. Oktober 2016. url: https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2016/oktober/das-ende-der-gesellschaft%20%20 (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
35. Maciej Martin (2016): Twitter: Account verifizieren lassen – so bekommt man den blauen Haken. url: http://www.giga.de/webapps/twitter/tipps/twitter-account-verifizieren-lassen-so-bekommt-man-den-blauen-haken/ (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
36. Martens Rene (2017): Im Nebel. Falschmeldungen, Lügen, Fake News: Wie Fehl- und Desinformation betrieben wird. url: http://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/im-nebel.html (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
37. o.V. (2012): »"Merkel tritt zurück"«. In: Hamburger Abendblatt vom 27.1.2012. url: https://www.abendblatt.de/kultur-live/tv-und-medien/article107726038/Merkel-tritt-zurueck-Stuttgarter-Zeitung-mit-peinlicher-Panne.html (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
38. Probst Maximilian (2017): "Welt unter Druck. So alt wie die Presse ist der Vorwurf, sie verbreite Lügen und sei das Werkzeug von Verschwörern". In: ZEITGeschichte 3/2017, S. 98101. url: http://www.zeit.de/zeit-geschichte/2017/03/verschwoerungstheorien-presse-luegenpresse-medien (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
39. Reinbold Fabian (2017): Die Wahrheit über Fake News. url: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/donald-trump-die-wahrheit-ueber-fake-news-a-1129628.html (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
40. Reinsch Melanie (2017): "Klage gegen Facebook. Wie ein Selfie mit Merkel das Leben eines Flüchtlings veränderte". In: Berliner Zeitung vom 3.2.2017. url: https://www.berliner-zeitung.de/kultur/klage-gegen-facebook-wie-ein-selfie-mit-merkel-das-leben-eines-fluechtlings-veraenderte-25673026 (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
41. Sängerlaub Alexander (2017): Deutschland vor der Bundestagswahl: Überall Fake News?! url: https://www.stiftung-nv.de/sites/default/files/fakenews.pdf (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
42. Schicha Christian (2015): Skandale in den Medien. Strategische und ethische Überlegungen der öffentlichen Kommunikation für den Journalismus, die Politik und die Wirtschaft. url: http://newsroom.mediadesign.de/imfokus/skandal-in-den-medien-strategische/ (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
43. Schicha Christian (2016): Der Reiz des Falschen – Politik fürchtet Fake News. Interview für detektor.fm. url: https://detektor.fm/digital/politik-fuerchet-fake-news (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017). [= Schicha 2016a]
44. Schicha Christian (2017): "Gegen Fake News und alternative Fakten: Wie »geht« politische Kommunikation im Zeitalter neuer Medien?" Interview mit dem dsgv-Blog der Sparkasse vom 27.9.2017. url: http://blog.dsgv.de/christian-schicha-gegen-fake-news-und-alternative-fakten/ (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
45. Selg Olaf (2017): "Fake News". In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien am 31.3.2017. url: http://tvdiskurs.de/beitrag/fake-news/ (Datum des letzten Abrufs: 10. Dezember 2017).
http://brill.metastore.ingenta.com/content/journals/10.30965/25890581-09401004
Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.30965/25890581-09401004
2018-04-19
2018-09-22

Sign-in

Can't access your account?
  • Tools

  • Add to Favorites
  • Printable version
  • Email this page
  • Subscribe to ToC alert
  • Get permissions
  • Recommend to your library

    You must fill out fields marked with: *

    Librarian details
    Your details
    Why are you recommending this title?
    Select reason:
     
    Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik — Recommend this title to your library
  • Export citations
  • Key

  • Full access
  • Open Access
  • Partial/No accessInformation